Suche
  • Ramon Gutierrez

5-Phasen für dein Webdesign

Wie soll meine Webseite aussehen? Was möchte ich vermitteln? Für welches Design entscheide ich mich?

In diesem Artikel werden wir die 5 Phasen des UX/UI-Denkens beschreiben und näher bringen. Diese sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Webdesign-Inspirationssammlung.


Die im Vorfeld gesammelte Inspiration ist das Schlüsselelement für die Erstellung Ihrer Webseite. Es ist massgebend, dass Sie diesen Prozess mit dem Design Thinking beginnen. Dieser ist ein 5-stufiger Designprozess, der Ihnen hilft, die idealste Strategie für die Durchführung Ihres Webdesign-Projektes zu eruieren. Wortwörtlich hat man über eine Million Möglichkeiten, wie man eine Webseite gestaltet. Es muss aber immer mit einer klaren UX-Strategie begonnen werden, damit die wichtigsten Ziele, die man mit der Webseite verfolgt, identifizieren kann.

Zu Beginn sollte man wissen, wer die Zielgruppe ist. Also fragt man sich idealerweise für wen die Webseite ist? Wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, können sie dadurch alle notwendigen Erkenntnisse gewinnen, die Sie für die Erstellung eines nützlichen Produkts/Services benötigen. Nun haben Sie das WER festgelegt. Jetzt müssen Sie noch das WAS kennen. Das bedeutet, dass Sie herausfinden müssen, was Ihr Zielpublikum will und mit welchen Herausforderungen und Problemen Sie konfrontiert sind. Da Sie nun eine klare Vorstellung davon haben, was zu verbessern ist und wie Sie Ihr Produkt/Service noch besser machen können, sind Sie Ready für Ihr Webdesign. Sie können nun damit beginnen Ihr Design zu definieren, zu strukturieren und letztendlich die Webseite erstellen oder erstellen lassen um Ihr fantastisches Produkt/Service an den Markt zu bringen.


Phase 1 - Kennen Sie ihre Nutzer

Einer der grössten Unterschiede zwischen guten und schlechten Webseiten/Webdesign ist der Mangel an Recherche über die betroffene Zielgruppe (Personas). Wenn Sie sich in Ihre Zielgruppe einfühlen und Sie verstehen, ist es viel wahrscheinlicher, dass Sie etwas entwerfen worauf die respektiv IHRE Zielgruppe abfährt.

Die auf die Zielgruppe gerichtete Forschung ist eine der wichtigsten Forschungen im Bereich Webdesign. Wenn Sie also wissen, für welche Zielgruppe Sie ihre Webseite erstellen und welche Bedürfnisse und Frustrationen Ihr Publikum durch Ihr Produkt/Service lösen kann ist der Erfolg Ihrer Webseite vielversprechend.




Phase 2 - Definition der Strategie

Jede Webseite und jedes Design hat ein Ziel und einen Zweck. Herausfinden muss man nur, was das Ziel/Zweck ist und daraus die passende Strategie implementieren. Ein Beispiel könnte sein: "Ich möchte mehr T-Shirts an Fitness begeisterte Männer verkaufen". Ein klares Ziel, das die Designer zu erreichen haben. Sie kennen Ihr Zielpublikum und wissen was sie anspricht. Jetzt besteht die Aufgabe darin, eine klare A nach B Strategie zu entwickeln um diese Ziele zu erreichen. Eine User-Journey der nichts im Wege steht. Ein klarer Weg, der Ihre Benutzer zu einer Handlung führt, die Sie letztendlich ans Ziel bringen - mehr T-Shirts an Fitness begeisterte Männer verkaufen.




Phase 3 - Ideen für Ihr Design

Die Frage die wir uns nun stellen sollten, ist wie wir dieses Ziel auf effiziente Weise erreichen können. Wie überzeuge ich Fitness begeisterte Männer von unseren T-Shirts? Mögliche Lösungen wären beispielsweise die Implementierung dynamischer Animationen - bspw. einer Hantel oder Fitness-Übung um das Zielpublikum anzusprechen. Alternativ könnte man auch eine Personalisierungsfunktion einbauen, mit der die Zielgruppe eigene T-Shirts gestalten können. Das waren zwei von tausenden Möglichkeiten wie Sie mit Ihrem Design das richtige Publikum ansprechen können.




Phase 4 - Gestaltung

Hier erstellen wir einen Prototypen. Prototyping ist ein grosser Teil des Visualisierungs-Prozesses und hilf, das komplette UX/UI-Design in Einklang zu bringen. Ein Prozess indem ein Design entweder gedeiht oder stirbt. Wenn das Design aber gedeiht, kann dieser Prozess zu neuen Ideen führen wodurch die Magie des Webdesigns erst wirklich beginnt.





Phase 5 - Testing

Tests sind massgebend, um festzustellen, ob die umgesetzte Strategie erfolgreich ist oder nicht. Dies wird letztendlich sagen, ob das Webdesign einfach zu bedienen ist oder nicht. Es ist wichtig, dass Personen testen, die nicht am Design beteiligt waren, damit sie in keiner Weise vom Designprozess beeinflusst werden. Unabhängige Personen die nichts mit dem Unternehmen oder dem Design zu tun haben, sin die besten Testpersonen.



Das waren die 5-Phasen, mit denen Sie zu einem funktionierenden Webdesign kommen. Es klingt einfacher als es ist. Verzweifeln Sie nicht, auch wenn eine Phase mal länger dauert als angenommen. Sollten Sie denn noch Hilfe mit einer der Phasen benötigen, kommen Sie einfach auf uns zu. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Für unsere Kunden übernehmen wir in den meisten Fällen gleich alle 5-Phasen. So wird die Webseitenerstellung für unsere Kunden wortwörtlich zum Kinderspiel.


11 Ansichten0 Kommentare